Wirtschaftsgesellschaft der Kirchen in Deutschland mbH

Cisco Systems Deutschland

Sicherheitslösungen

Im Zeitalter von Web 2.0, Facebook und Clouds nimmt die Mail- und Internetnutzung einen immer größeren Stellenwert ein und ist auch vom kirchlichen Arbeitsplatz nicht mehr wegzudenken.
Gleichzeitig steigen damit mögliche Gefahren, die Bedrohungen werden immer komplexer und raffinierter. Während vor einigen Jahren noch überwiegend IT-Resourcen durch Verbreiten von Schadsoftware lahmgelegt wurden, geht es heute eher um gezielten Diebstahl von Informationen und Übernahme von Rechnern durch sogenannte „Advanced Persistent Threats“. Die klassischen Security-Ansätze mit Firewall und Anti- Virensoftware allein reichen nicht mehr aus. Es werden ganzheitliche Sicherheitslösungen benötigt, bei denen sich die verschiedenen Funktionen ergänzen.

E-Mail-Security

- Schutz für Unternehmen aller Größenordnungen vor Spam, Viren und kombinierten Bedrohungen

·        -  Weniger Ausfälle und einfachere Administration unternehmensinterner Mail-Systeme

·        - Bei mehr als 40 Prozent der weltweit größten Unternehmen im Einsatz

Web-Security

·         - Proaktive Sicherheit, Anwendungstransparenz und -kontrolle für alle Benutzer

·         - Echtzeitschutz und die Richtliniendurchsetzung auch für Mitarbeiter an Remote-Standorten

·        -  Bereitstellungsflexibilität entsprechend geschäftlichen und netzwerkrelevanten Anforderungen

 

Netzwerke sind ein wichtiger technologischer Bestandteil unseres Geschäfts- und Alltagslebens. Die von Cisco entwickelten Produkte und Lösungen sind die Grundlage dieser Netzwerke und machen das Unternehmen zum weltweit führenden Anbieter von Netzwerk-Lösungen für das Internet. Das Portfolio von Cisco umfasst folgende Bereiche: Enterprise Networks, Collaboration und Video, sowie Datacenter und Virtualisierung.

Cisco setzt sich für die weiterführende Vernetzung von Menschen, Prozessen, Daten und Dingen ein und spricht hier vom „Internet of Everything“. Heute sind bereits circa 10 Milliarden Dinge mit dem Internet verbunden – das ist jedoch nur etwa ein Prozent dessen, was möglich ist. Für Unternehmen eröffnet das Internet of Everything nahezu grenzenlose Möglichkeiten: Durch das Zusammenspiel von Personen, Prozessen, Daten und Dingen mit dem Internet können sie Prozesse optimieren, Ressourcen effizienter als bislang nutzen und sich so Vorteile gegenüber Wettbewerbern verschaffen.

In Deutschland setzt Cisco auf den indirekten Vertrieb mit seinen rund 2.500 zertifizierten lokalen Partnern. Oliver Tuszik ist seit dem 1. Juli 2013 Vice President und Vorsitzender der Geschäftsführung von Cisco in Deutschland. Das Unternehmen hat derzeit weltweit etwa 75.000 Mitarbeiter, CEO und President ist seit 1995 John T. Chambers. Im Geschäftsjahr 2013 erzielte Cisco einen Umsatz von 48,6 Milliarden US-Dollar.

Cisco Kultur

Rund um den Globus arbeitet eine multinationale Mitarbeiter-Community. Flache Hierarchien, Transparenz und eigenverantwortliches Arbeiten prägen bei Cisco das Bild. Um Ideen ungehindert austauschen und die besten davon schnell zu marktreifen Lösungen weiterentwickeln zu können, arbeiten die Teams weltweit virtuell auf der Basis von netzwerkbasierten Kommunikationslösungen zusammen. Das ist für Cisco essenziell – genauso wie für jedes andere Unternehmen, dessen Geschäftserfolg von Marktnähe und hohem Innovationstempo abhängt.

Cisco und Bildung

Um weltweit den Zugang zu Bildung und Arbeitsmöglichkeiten zu fördern, hat das Unternehmen in Zusammenarbeit mit den Ministerien der Länder das Cisco-Networking-Academy-Programm gestartet. In den Cisco-Networking-Akademien erhalten Studenten notwendiges Wissen und Zertifizierungen für IT-Netzwerk-Jobs und für eine höhere Bildung in Ingenieurwesen.

Der Vertrieb der Produkte und Lösungen von Cisco Systems über den Rahmenvertrag der WGKD erfolgt ausschließlich durch die xevIT net works GmbH in Ellingen.

xevIT net works ist einer der führenden Anbieter von IP-basierten, konvergenten Kommunikations-lösungen die gemeinsam mit Cisco Systems entwickelt werden. Zur Verbesserung Ihrer Betriebsverfügbarkeit liefert xevIT Ihnen maßgeschneiderte Security-Lösungen. Die Flexibilität eines mittelständischen Unternehmens in Verbindung mit dem Weltmarktführer für Netzwerktechnik bietet den Kunden größtmögliche Sicherheit im Kommunikationsbereich.
Um den Anforderungen der Kunden optimal gerecht zu werden, konzentriert sich xevIT net works auf die ausgewählten Branchen:
•    Kliniken & Kirchliche Institutionen
•    Kommunen & kommunale Rechenzentren
•    Sparkassen & Genossenschaftsbanken
•    Mittelstand
Die branchenspezifischen Lösungen unterstützen und optimieren geschäftskritische Prozesse. Dadurch trägt die Kommunikationstechnik zum Wettbewerbsvorteil der Unternehmen bei.
xevIT net works bietet Ihnen sehr gute Branchenkenntnisse und detailliertes Know-how in den Geschäftsprozessen sowie eine Abdeckung des gesamten IT-Lebenszyklus - von Consulting, Realisierung bis zum Service.

Sprechen Sie uns an:

Betreff: „WGKD-Rahmenvertrag“

Leiter Vertrieb Healthcare & Kirchen
Jürgen Übachs
+49 2171-74305-212
juergen.uebachs@xevit.com

Weitere Informationen finden Sie im geschützten Bereich.

Kunden Login

Weitere Informationen nur für angemeldete Mitglieder.

Die WGKD

Melden Sie sich an, um die Konditionen und Beschaffungswege im geschützten Bereich sehen zu können.

Logo

Zurück zur Suche