Wirtschaftsgesellschaft der Kirchen in Deutschland mbH

Wir über uns

Was ist die Wirtschaftsgesellschaft der Kirchen?

Die Wirtschaftsgesellschaft der Kirchen in Deutschland mbH ist eine ökumenische Einkaufsplattform in Form einer GmbH, deren Gesellschafter der Verband der Diözesen Deutschlands, der Deutsche Caritasverband, die Evangelische Kirche in Deutschland, das Evangelische Werk für Diakonie und Entwicklung und die Deutsche Ordensobernkonferenz sind. 
Die WGKD deckt somit den gesamten kirchlichen Bereich auf evangelischer und katholischer Seite ab. 

Die Hintergründe, die im Jahr 2004 dazu geführt haben, die WGKD zu gründen, sind darin zu suchen, dass nur die möglichst konsequente Bündelung des kirchlichen Einkaufspotentials durch das Instrument der Rahmenverträge dazu führen kann, dass deutlich höhere Rabatte für den Bezug von Produkten und Dienstleistungen erzielbar sind und den kirchlichen Einrichtungen zugutekommen, als dies durch entsprechende regionale Bemühungen erreichbar wäre.

Zum anderen ist aufgrund der sehr dezentralen Strukturen im kirchlichen Bereich eine aktuelle, professionelle und allen interessierten Einrichtungen und der kirchlichen Mitarbeiterschaft zugängliche Information über die bestehenden Rahmenverträge bisher nicht möglich gewesen. Mit der WGKD verfügen nun alle Einrichtungen und deren Berechtigte über einen Ansprechpartner und eine zentrale, allen zugängliche Internetseite, mittels derer Informationen und Angebote kostengünstig, schnell und effektiv angeboten und abgerufen werden können.

 

Leitgedanken der WGKD zur Nachhaltigkeit

Was unsere Nachhaltigkeit leitet

Als ökumenische Einkaufsplattform mit ausschließlich kirchlichen Gesellschaftern müssen wir unsere Verantwortung für Gottes Schöpfung und die Auswirkungen für Mensch und Natur durch unser Handeln wahrnehmen. Wir möchten unseren Blick für gegenwärtige und zukünftige Folgen unserer Lebens- und Konsumweise schärfen und werden uns darum bemühen, negative Folgen systematisch zu reduzieren.

Als WGKD wollen wir unseren Beitrag dazu leisten, Alternativen aufzuzeigen, dass durch nachhaltige Beschaffung weltweit heutige und künftige Generationen menschenwürdig leben können und die natürlichen Lebensgrundlagen dauerhaft geschützt sind. Wir streben ein sozial und ökologisch glaubwürdiges Handeln an und gehen verantwortlich mit unseren ökonomischen Ressourcen um.

Wir machen es uns daher zu unserem Ziel, den kirchlichen Einkäufern Rahmenverträge anzubieten, die ihnen die Möglichkeit eröffnen, sich für ökologische und fair-soziale Produkte oder Dienstleistungen zu entscheiden.
Wir wollen kontinuierlich daran arbeiten, unser ökofaires Beschaffungsangebot auszubauen und im Dialog partnerschaftlich mit den anbietenden Unternehmen weiterzuentwickeln.
Wir werden versuchen, Kontakte zu kirchlichen Einrichtungen zu knüpfen, die den gleichen Weg beschreiten, um durch Kooperationen eine möglichst abgestimmte und effektive Verfahrensweise zu erreichen.

Wer kann die Rahmenverträge der WGKD nutzen?

  • Einrichtungen
    Einrichtungen aus Kirche, Caritas und Diakonie können an den Rahmenverträgen, die die WGKD abgeschlossen hat, teilhaben. Alle Rahmenverträge sind ausschließlich für den kirchlichen Bereich ausgehandelt worden. Wenn Sie wissen wollen, wie Sie die Vorteile eines bestimmten Rahmenvertrages nutzen können, finden Sie weitere Informationen in der Rubrik "Rahmenverträge". Wenn Sie sich auch für den geschützten Bereich dieses Internetauftritts freischalten lassen, haben Sie die Möglichkeit, die Konditionen einzusehen und Kontakt zu den Vertriebsmitarbeitern aufzunehmen.

     
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im kirchlichen Dienst
    Einige Rahmenverträge dürfen  unter bestimmten Voraussetzungen auch von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern genutzt werden. Näheres hierzu erfahren Sie in den Ausführungen zu den jeweiligen Rahmenverträgen.

Wie gelange ich an die Vorteile der Rahmenverträge?

Wie in der Einleitung bereits angedeutet, ist die WGKD eine ökumenische Einkaufsplattform, die für die kirchlichen Einrichtungen das Angebot zur Nutzung von Rahmenverträgen vorhält. Wenn Sie sich dazu entschließen, Rahmenverträge der WGKD zu nutzen, wird nicht die WGKD Ihr Vertragspartner, sondern der Lieferant oder Dienstleister, dessen Produkte und Leistungen Sie in Anspruch nehmen wollen.


Um eine umfassende Information über das vielfältige Angebot von Rahmenverträgen der WGKD zu bekommen, sollten Sie sich auf der Startseite unseres Internetauftritts mit Passwort und Nutzernamen anmelden, da Ihnen dann ein uneingeschränkter Einblick in die Angebote möglich ist. Die Registrierung erfolgt völlig unverbindlich und kostenlos auf der Startseite unseres Internetauftritts unter "Registrierung". Ihre Angaben werden von uns dahingehend überprüft, ob es sich um eine den Gesellschaftern zugehörige Einrichtung handelt. Innerhalb von 1-2 Tagen erhalten Sie den Hinweis über Ihre Freischaltung und können sich unter Nutzung des von Ihnen angegebenen Nutzernamens und des Passwortes eigenständig einloggen. 

Wie erhalte ich weitere Informationen?

Unabhängig davon, ob Sie für den WGKD-Internetauftritt freigeschaltet sind oder nicht, haben Sie die Möglichkeit, zusätzlich den WGKD-Newsletter zu beziehen, der Sie in unregelmäßigen Abständen über Neuigkeiten oder wichtige Veränderungen der bestehenden Verträge sowie Veranstaltungen und Sonderaktionen informiert. Im WGKD-Internetauftritt unter "Newsletter" können Sie auch ältere Newsletter nachlesen um ggf. entfallene Informationen zurückzuholen.


Natürlich steht Ihnen auch die Geschäftsstelle der WGKD für Rückfragen, Probleme und Anregungen jederzeit zur Verfügung. 

Sie erreichen uns telefonisch unter +49 (0) 511 / 4 75 53 30 oder per E-Mail unter info(at)wgkd.de 

Anregungen und Wünsche

Unser Rahmenvertragsangebot ist im Laufe der Zeit auf die individuellen Bedürfnisse der kirchlichen Einrichtungen abgestimmt worden. Trotzdem wird es immer wieder Produkte oder Dienstleistungen geben, die wir nicht anbieten. Gerne nehmen wir Ihre Wünsche und Anregungen im Blick auf neue Rahmenverträge auf und versuchen, in Aufnahme solcher Anregungen neue Verträge auszuhandeln, wenn dies bundesweit Sinn macht und für die jeweiligen kirchlichen Interessenten Vorteile bringt. Bitte senden Sie uns eine E-Mail, wenn Sie Anfragen und Wünsche vorbringen möchten. Wir freuen uns über Ihr kritisches Mitdenken.

Wir sind für Sie da:

         Rainer Gritzka                                                               Matthias Vietor
Geschäftsführer                                                           Kundenservice/Vertragsmanagement

 

         Georg Faßbender                                                          Susanne Scholz
Leiter Geschäftsfeld IT                                                  Sachbearbeitung/Kundenservice,                                                                                            KFZ-Abrufscheine

Die WGKD

Melden Sie sich an, um die Konditionen und Beschaffungswege im geschützten Bereich sehen zu können.